Archivführer der Zürcher Gemeinden und
Kirchgemeinden sowie der städtischen Vororte vor 1798

bearbeitet von Dr. Otto Sigg

Evangelisch-reformierte Kirchgemeinde Rüti (Bezirk Hinwil)

I A Urkunden auf Pergament

1 Urkunde 1650: Beschluss des zürcherischen Rechenrates 1650: Die Bürger von Rüti bleiben weiterhin von der Abgabe der Vogtgarbe an die Herrschaft Grüningen befreit, da ihre Güter gegenüber dem Klosteramt Rüti mit beträchtlichen Lehenzinsen belastet sind.

II A Akten

darunter:
Abschrift 1871 von zwei Aktenstücken des Staatsarchivs 1525 betr. Säkularisierung des Klosters Rüti; weitere Kopien von Aktenstücken des Staatsarchivs 1543, 1711, 1776 betr. Bausachen der Kirche Rüti; Schuldverschreibungsinstrumente 1609/13 mit Unterpfand des detailliert aufgeführten Hofes Niggental (Dürnten) (Zinsen dieser Verschreibung wohl später Bestandteil des Kirchengutes Rüti); Kopie der Einzugsund Gemeindebriefe der Dorfgemeinde Fägswil (1621) und der Dorfgemeinde Rüti (1729); Akte 1713 mit Hinweis auf eine Testamentierung von 100 Gulden an die Kirche Rüti; Schuldscheine 18. Jh. bezüglich des Kirchengutes; Attestate 18. Jh. betr. Vermögensverhältnisse von in die Kirchgemeinde Rüti einheiratenden Frauen; Akten, Verzeichnisse 18. Jh. zu den Kirchenstühlen (inkl. Auswirkung der Einverleibung der Gemeinde Fägswil in die Gemeinde Rüti 1710).

IV A Bände

1a
Stillstandsprotokolle 1639–1774 (im 17. Jh. fallen wegen mangelnder Geschäfte die Monatssitzungen sehr oft aus; im 18. Jh.: nebst Sittenaufsicht und engerem Kirchenwesen auch Kirchen- und Säckligutsverwaltung, Schul-, Armen-, Feuerwehrwesen, Liebessteuern, Bauwesen usw.).

1b
Stillstandsprotokolle 1775–1824.

1c
Umfangreiches Register zu den Stillstandsprotokollen 1639– 1835, erstellt durch die Pfarrer Fäsi (Pfarrer in Rüti 1785– 1798) und Pfarrer Brunner (Pfarrer in Rüti ab 1813).

2
«Kirchen-Protocoll der neuen Kirche zu Rüti, den 11. Mai 1772 …» (Verzeichnis der Kirchenstühle und ihrer Inhaber).

Politische Gemeinde Rüti

I A Urkunden auf Pergament

1 Urkunde 1729: Einzugsbrief für die Dorfgemeinde Rüti 1729.

II A Akten

Einzugsbrief für die Dorfgemeinde Rüti 1759.

Ehemalige Armengemeinde

II A Akten

Wenige Akten 18. Jh. v. a. Vormundschaftsfälle betreffend.

III A Jahresrechnungen

Rechnungen des Säckligutes 1710–1798/99.

Zum Seitenanfang